Siedlungswasserwirtschaft (FHP)

Inhalt des Studiums

Die Tätigkeiten in der Siedlungswasserwirtschaft sind dauerhaft, anspruchsvoll und vielfältig:  Neben dem Betrieb bestehender Anlagen der Wasserver- und Abwasserentsorgung sind diese Anlagen auch neu zu bauen und zu sanieren.  In der Wasserwirtschaft bieten sich in der Zukunft hervorragende Karrierechancen, da mit einem zunehmenden Fachkräftemangel gerechnet wird. Eine langfristig ausgelegte Personalentwicklung für Unternehmen in der Wasserwirtschaft wird immer wichtiger, um auch zukünftig den Fachkräftebedarf zu decken.

Aus diesen Gründen wird im Wintersemester 2018/2019* der neue duale Studiengang "Siedlungswasserwirtschaft" an den Start gehen. Gemeinsam mit der Fachhochschule Potsdam werden Unternehmen der Wasserversorgung Spezialisten für diesen Bereich ausbilden.

*vorbehaltlich der Genehmigung des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg

Hochschule Fachhochschule Potsdam
Link zum Studiengang Siedlungswasserwirtschaft
AbschlussBachelor of Engineering (B.Eng.)
Form Praxisintegrierend
Regelstudienzeit4 Jahre
Berufliches Tätigkeitsfeld
  • Planung und Berechnung in Ingenieurbüros, kommunalen Wasserver- und entsorgern
  • Planung und Organisation in Bauunternehmen, insbesondere im Tiefbau
  • Durchführung von Siedlungswasseraufgaben in Behörden
Kooperationsunternehmen KARL WEISS Technologies GmbH
Dahme- Nuthe Wasser-, Abwasserbetriebsgesellschaft mbH
Stehmeyer + Bischoff Berlin GmbH & Co. KG
Frisch & Faust Tiefbau GmbH
Rohrleitungs- und Anlagenbau Königs-Wusterhausen GmbH & Co. KG
Abwasserzweckverband (AZV) für die Reinhaltung der Parthe
Berliner Wasserbetriebe
Nuthe Wasser und Abwasser GmbH

Ablauf des Studiengangs - Praxisintegrierend

Kontakt an der FHP

Prodekanin für Studium und Lehre

  • Frau Dr.-Ing. Christiane Kaiser
  • +49 331 580 1332

Akademische Mitarbeiterin Schwerpunkt Studiengangentwicklung

  • Frau Birgit Jubin
  • +49 331 580 1310

Informationen zum Studium im Dekanat des Fachbereichs Bauingenieurwesen