Informationen für Hochschulen

Wer studiert eigentlich dual? Nehmen wir mit dem dualen Studium den Unternehmen die Auszubildenden für die berufliche Ausbildung weg? Hiergegen spricht der IAQ-Report von 2012. Das duale Studium zieht eher Abiturienten an, die ohne das Angebot eines ausbildungsintegrierenden Studiums ein reguläres Studium angefangen hätten (80,2% der Befragten). Auch wenn die anfängliche Organisation eines neuen dualen Studienganges sehr aufwendig ist, so haben Hochschulen doch viele Vorteile langfristig gesehen.

Neben der Ansprache neuer Zielgruppen, können auch bereits bestehende Studiengänge ausgelastet werden. Da die Unternehmen im Regelfall die Studierenden bezahlen, kann an dieser Stelle eine neue Zielgruppe von Studieninteressierten gewonnen werden: Interessierte, die sich vorher kein Studium aus finanziellen Gründen leisten konnten oder wollten, können durch ein vom Praxispartner finanziertes duales Studium einen akademischen Grad erlangen.